plus search pin milch mitarbeitende treibhausgase verschwendung next-previous play-02 social-youtube social-xing social-facebook social-kununu

Im Personenverkehr sind Elektroautos auf dem Vormarsch. Für den Güterverkehr scheinen Brennstoffzellen das grösste Potenzial zu besitzen. Mit Wasserstoff betriebene LKW können normal betankt werden, besitzen eine gute Reichweite und ausreichend Transportkapazität. Ab sofort haben wir bei Emmi zwei der weltweit ersten H2-LKW von Hyundai im Einsatz. Die Fahrzeuge werden über das in der Schweiz im Aufbau befindliche H2-Tankstellen-Netz von Hydrospider mit 100 % erneuerbarem Wasserstoff versorgt.

Wir beliefern unsere Schweizer Kunden in der Regel täglich mit frischen Milchprodukten. Rund 8000 Paletten müssen dafür täglich von A nach B gebracht werden. Dafür haben wir 140 Fahrzeuge im Einsatz, die jährlich insgesamt 9,3 Millionen Kilometer zurücklegen. Auch wenn wir unsere Lastwagenflotte laufend erneuern und unsere Fahrer in ökologischem Fahren schulen, kommen so beträchtliche CO2-Emissionen zusammen, rund 7’800 Tonnen CO2 jährlich. Einen Teil unserer Transporte haben wir in den vergangenen Jahren auf die Schiene verlagert, aber dieses umweltschonende Transportmittel ist in verschiedener Hinsicht limitiert.

Der Prototypenphase entwachsen

Es ist uns deshalb ein grosses Anliegen, eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Diesel-LKW zu finden. Jedoch hat bis jetzt kein Transportmittel die hohen Anforderungen hinsichtlich Transportkapazität, Reichweite und Wirtschaftlichkeit erfüllt. Nun hat eine aussichtsreiche Alternative Serientauglichkeit erreicht zu haben: Wasserstoff betriebene LKW.

Die Wasserstofftechnologie hat verschiedene Vorzüge:

  • Emissionen: H2-LKW stossen Wasserdampf anstatt CO2 und anderer Schadstoffe aus. Versorgt werden die H2-LKW von Emmi über das Tankstellennetz von Hydrospider. Dieses stellt 100 % emissionsfreien Wasserstoff zur Verfügung. So hilft jeder H2-LKW, welcher einen herkömmlichen Diesel-LKW ersetzt, rund 70 bis 80 Tonnen CO2 pro Jahr einzusparen.
  • Reichweite: Eine Tankfüllung reicht ca. 400 Kilometer weit. Dies ist vergleichbar mit einem herkömmlichen Diesel-LKW.
  • Handling: Wasserstoff kann wie Diesel oder Benzin getankt werden.
  • Einsatz im Güterverkehr: Der Treibstoff Wasserstoff ermöglicht auch einen einwandfreien Betrieb der Nebenaggregate (z.B. Kühlraum).

Als Mitglied des Fördervereins Wasserstoffmobilität Schweiz dürfen wir in der Einführung dieser neuen Mobilitätstechnologie für den Güterverkehr an vorderster Front mit dabei sein. So konnten wir dieser Tage von Hyundai Hydrogen Mobility die ersten zwei H2-LKW entgegennehmen. Diese werden nun auf Herz und Nieren im Alltag der Emmi Logistik getestet.

Weiterführende Informationen
Teilen: