plus search pin milch mitarbeitende treibhausgase verschwendung next-previous play-02 social-youtube social-xing social-facebook social-kununu

Seit Ende 2011 ist auf dem Dach der Lataria Engiadinaisa SA (LESA) eine Hochtemperatur-Solaranlage installiert. Die ewz liefert der LESA mit dieser Anlage Wärme in Form von Dampf für die Milchverarbeitung. Die 115 m2 parabolrinnenförmigen Hochtemperaturkollektoren erzeugen 60’000 kWh Wärme, was ungefähr 6 Prozent der benötigen Menge entspricht. Jährlich lassen sich damit ungefähr 70 MWh fossile Brennstoffe einsparen, was einer Reduktion des CO2-Ausstosses von etwa 21 Tonnen entspricht.

Diese Solaranlage wurde 2012 mit dem Schweizer Solarpreis ausgezeichnet.

 

Mehr zu LESA

«»

Die LESA ist nicht nur die höchstgelegene Molkerei Europas, sondern auch eine der fortschrittlichsten, wenn es um Umweltthemen geht. Mit unserer Hochtemperatur-Solaranlage können wir unseren CO2-Ausstoss jährlich um knapp 20 Tonnen reduzieren.

Beat Klöti,

Geschäftsführer LESA in Bever

Teilen: