plus search pin milch mitarbeitende treibhausgase verschwendung next-previous play-02 social-youtube social-xing social-facebook social-kununu

Die Ostschweizer Käserei Studer stellt Käsespezialitäten wie Der Scharfe Maxx her. Sie legt in der Produktion und in der Reifung Wert auf nachhaltige Lösungen. Als Energiequelle dient unter anderem die Sonne. Eine eigene Photovoltaikanlage produziert in den wärmeren Monaten einen Teil der zum Kühlen des Reifungslagers benötigten Energie.

«»

Das Dach unserer Käserei bietet gut 400 m2 Platz für Photovoltaik-Elemente. Diese produzieren jährlich rund 91 Megawattstunden Strom. Damit kühlen wir unser gesamtes Käsereifungslager.

Thomas Studer,

Leiter Reifungskeller Käserei Studer

Teilen: