plus search pin milch mitarbeitende treibhausgase verschwendung next-previous play-02 social-youtube social-xing social-facebook social-kununu

In Langnau im Emmental stellt Emmi neben Schmelzkäsescheiben und dem Doppelrahmfrischkäse GALA vor allem Fondue her. Die Nachfrage nach Fondue schwankt saisonal sehr stark. Deshalb musste man bei der Emmi Fondue AG eine Lösung suchen, um Arbeitskräfte so zur Verfügung zu stellen, dass der Saisonalität in der Fondue-Produktion Rechnung getragen wird. Um wichtiges Emmi-Know-How und möglichst viele Arbeitsplätze erhalten zu können, wurde ein neues Arbeitszeitmodell mit saisonal unterschiedlichen Wochenarbeitszeiten geschaffen.

Bei diesem Projekt wurde ganz im Sinne des Nachhaltigkeitsmottos «Emmi bewegt» Grundlegendes in Frage gestellt. Aus einem ökonomischen Zwang heraus wurde eine Lösung erarbeitet, die gleichzeitig auch sozial verträglich ist. Alle Beteiligten waren bereit, sich in einer schwierigen Situation auf Veränderungen einzulassen und den Wandel zu suchen. So konnte in Langnau ein nachhaltiges Arbeitszeitmodell entstehen, das sowohl von den Mitarbeitenden getragen wird, als auch die Bedürfnisse des Betriebs abdeckt.

Teilen:
Die Jury
Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW)
Thomas Pesenti
Berater
foodwaste.ch
João Almeida
Gründungsmitglied
Marc Heim
Emmi
Executive Vice President Switzerland / Stellvertretender CEO
Natalie Rüedi
Emmi
Chief Human Resource Officer
WWF Schweiz
Thomas Baumgartner
Berater
Robin Barraclough
Emmi
Executive Vice President Europe